Soldaten beten für den Frieden – Katholikentag 1983

Foto: katholikentag
  • Heeresdruckerei
  • Januar 1970
  • ISBN
  • DIN A 4, 40 Seiten

Hoffnung leben, Hoffnung geben

so lautete das Motto des Österreichischen Katholikentages 1983. Dieser Katholikentag war auch für das Österreichische Bundesheer von Bedeutung: Das Bundesheer erhielt die Gelegenheit in einer Weise in der Öffentlicheit aufzutreten, wie es dies noch nie gegbeben hat:

Erstmals konnten sich die Soldaten nicht nur als Staatsbürger präsentieren, die ihrer Pflicht gegenüber ihren Mitbürgern nachkommen sondern auch als gläubige Christen, die sich dabei ihrer religiösen Überzeugung und Verantwortung voll bewusst sind.

In einer Reihe von Veranstaltungen konnte das Vorhandensein einer eigenen Personaldiözese anschaulich vermittelt werden.

Darüber hinaus hat das Bundesheer durch eine Vielzahl von Arbeits- und Dienstleistungen einen wertvollen Beitrag zur reibungslosen Organisation des Katholikentags geleistet.

Mit dem reichhaltigen Bildmaterial und ausgewählten Textstellen möchte ich allen Teilnehmern die Höhepunkte dieses Ereignisses in Erinnerung rufen. Gleichzeitg möchte ich mit dieser Broschüre den Lesern aber auch die Militärdiözese an sich, ihre Geschichte, ihre Aufgaben und ihre Organisation näher bringen.

Rolf M. Urrisk

Empfehlen Sie dieses Buch weiter:

Entdecken Sie weitere Bücher aus der Kategorie Militärseelsorge Kirche unter den Soldaten.