Wien – 2000 Jahre Garnisonsstadt Band 4 – 1

Foto: Cover 4-1
  • Weishaupt Verlag
  • Juni 2017
  • ISBN 978-3-7059-0503-0
  • 22,5 x 26,5 cm; 334 Seiten und mehr als 1.000 großteils farbige Abbildungen; geb.

Errata

S 19 Fußnote 6: Hütteldorferstraße – richtig: Hütteldorfer Straße.

S 36 Gedenktafel Johann Strauß Vater.
Die Schreibweise mit scharfen s (ß) ist zwar verbreitet, aber dennoch falsch. Der Großvater von Johann Strauss Vater, der von
Ungarn nach Wien gekommen ist, hat sich mit „ss“ geschrieben (laut Heiratsmatrik der Stephanspfarre) und alle Nachfahren
schreiben sich auch mit Doppel-ss, so auch der Urenkel von Eduard Strauss namens Dr. Eduard Strauss und seine beiden Söhne.
Das betrifft auch die Schreibweisen auf den Seiten 80, 197, 205, 214, 267 und 328.
Die Angabe „Johann-Strauß-Gasse“ auf Seite 285 ist hingegen korrekt, da es sich dabei um die amtliche Bezeichnung handelt.

S 64 vorletzte Zeile: Das Militärgeographische Institut befand sich nicht im VII. sondern im VIII. Bezirk, Hamerlingplatz.

S 67 die Fußnote 97 bezieht sich auf den letzten Absatz auf Seite 67.

S 130 rechts Spalte, letzte Zeile: „..(Plan Seite 135)“, richtig: „Seite 138″.

S 171 oberes Bild: Hauptmann Franz Hinterstoisser (auf dem Bild noch als Leutnant) ist der Offizier in der Mitte.

S 268 1.Spalte, 1. Zeile: „Nach der Aufhebung des Ordens 1773…“ Bei dem Orden handelt es sich um die Jesuiten.

S 303 rechte Spalte, zu 1784, 2. Zeile: „Davon sind im V. Bezirk ..“.
Damit ist die alte Bezirksnummer gemeint, ab 1861 ist dies der VI. Bezirk.

S 318 rechte Spalte, letzte Zeile: streiche „Lobkowitzplatz“ (der ist im 1. Bezirk), setze „Loquaiplatz“.

S 334 rechte Spalte, 1. Zeile: streiche „Liliengasse“, setze „Liniengasse“.

Ich danke meinem lieben Bbr., Herrn Helmut Czepe, für die Hinweise.

31. Juli 2017:


alle Ergänzungen zu diesem Buch anzeigen